Der OSV in der 2. Bundesliga

Der Höhepunkt in der Vereinsgeschichte des OSV Hannover. Mit einem Saisonetat von 250.000,- DM zog man 1999 in die 2. Bundesliga Nord. Von nun an spielte man gegen so namhafte Klubs wie Arminia Bielefeld, Eintracht Braunschweig, Hertha BSC, Rot Weiß Essen und Hannover 96.

 

Am 3. August 1979, dem zweiten Spieltag, besiegte man die Roten durch einen Treffer von Karl-August (Kalle) Herbeck im Niedersachsenstadion mit 1:0.  Am dritten Spieltag folgte der größte Triumpf der Vereinsgeschichte. Nach einem 4:1 gegen Rot Weiß Lüdenscheid durch Tore von Bernd Krumbein, Karl-August Herbeck, Uli Meisner und Herbert Poesger vor 4.000 Zuschauern kletterte der OSV auf Tabellenplatz 6 und war für eine Woche die Nummer 1 in Hannover. Hannover 96 gastierte auf Rang 7 und Arminia Hannover auf Platz 12.

2. Bundesliga